10 Fakten über Eurojackpot

10 Fakten über Eurojackpot

Diese Woche hat sich der Jackpot auf 15 Millionen Euro erhöht – das wird am Freitag wieder jede Menge Spieler in ganz Europa anziehen, denn mit riesigen Gewinnen und  guten Gewinnchancen in allen Gewinnklassen ist Eurojackpot eine der europaweit beliebtesten und erfolgreichsten Lotterien.

Seit Beginn der Lotterie im März 2012 hat sich Eurojackpot beeindruckend entwickelt. Hier die zehn interessantesten Fakten zur Mehrstaatenlotterie.

1. Eurojackpot wächst und wächst

Begonnen hatte es mit nur sieben Teilnehmerländern: Deutschland, Finnland, Dänemark, Slowenien und die Niederlande. Mittlerweile ist die Lotterie auf ganze 17 Teilnehmerländer angewachsen und am 9. September kommt Polen als 18. Teilnehmerland frisch dazu!

2. Die Ziehung

Die Eurojackpot-Ziehung findet um 21 Uhr Lokalzeit im finnischen Helsinki statt. Sie steht unter Polizeiaufsicht und wird in einem Fernsehstudio durchgeführt. Die Ziehmaschine “Venus” zieht zunächst die 5 aus 50 Hauptzahlen und dann zieht “Pearl” die 2 aus 10 Eurozahlen.

3. Die Kugeln

Die Kugeln sind gelb, wiegen vier Gramm und haben einen Durchmesser von 4,5 Zentimetern. Sie bestehen aus Styropor und werden spätestens nach 1000 Ziehungen ausgetauscht, das sind etwa alle 19 Jahre. Mit einer Eurojackpot-Laufzeit von mittlerweile fünfeinhalb Jahren bleiben wir also noch eine Weile beim selben Kugelsatz – Glückszahlen, die schon vielen Spielern unglaubliche Gewinne beschert haben.

4. Das sind die Glückszahlen

Die aktuelle Glückszahl bei Eurojackpot ist die 20 – sie kam bisher am häufigsten vor. Ganze 23 Mal wurde sie schon gezogen, gefolgt von der 1 und der 46, die bei bisher 22 Mal vorkamen und der 19 und der 39, die beide 21 Mal gezogen wurden.

5. Ein Rekord-Jackpot

Eurojackpot hat Deutschland seinen Rekordjackpot beschert: am 14. Oktober 2016 knackte ein Spieler aus Baden-Württemberg den Jackpot an der Obergrenze von 90 Millionen Euro – der größte Jackpot aller Zeiten in Deutschland.

6. Deutsches Glück

Deutschland ist das erfolgreichste Teilnehmerland bei Eurojackpot. 21 deutsche Spieler haben schon Jackpots geknackt und in diesem Jahr waren es bereits fünf. Finnland ist das zweiterfolgreichste Teilnehmerland mit 15 Gewinnern von Jackpots, darunter drei in diesem Jahr.

7. Fünf auf einem Streich

Dreimal hat der Jackpot die 90 Millionen Euro schon erreicht- im Jahr 2015 gingen sie an einen Tschechen, im Jahr 2016 an einen Deutschen und Anfang 2017 knackten gleich fünf Spieler die 90 Millionen: Drei Spieler aus Deutschland und je ein Spieler aus Dänemark und den Niederlanden. Das war das erste Mal, dass ein Jackpot an mehr als einen Spieler ging und wiederholte sich im Februar diesen Jahres, als sich ein Deutscher und Ungare die rund 45 Millionen Euro im Jackpot teilten.

8. Super Gewinnchancen

Für so hohe Gewinne stehen die Gewinnchancen sogar im internationalen Vergleich gut. Mit einer Gewinnchance auf den Jackpot von rund 1 zu 95.000.000 und einer allgemeinen Gewinnchance von 1 zu 26 liegt Eurojackpot ganz vorne, wenn es darum geht, Spieler zu Gewinnern zu machen.

9. Gute Zwecke

Mit jedem Tipp, den Sie spielen, haben Sie nicht nur die Chance, die Millionen abzuräumen, sondern Sie tragen mit Ihrem Spieleinsatz zum Gemeinwohl bei. WestLotto, Deutschlands größter Lotteriebetreiber spendet 24,25% der Spieleinnahmen an gute Zwecke. Im Jahr 216 gingen dabei ganze 24,2 Millionen Euro an die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW.

10. Was tun mit den Millionen?

Laut einer Umfrage haben 93% der Deutschen einen Lebenstraum, wobei ein Leben ohne Geldsorgen ganz oben steht, gefolgt vom Wunsch, den Traumpartner fürs Leben zu finden. Für einen Eurojackpot-Gewinner, der im Mai 2013 rund 13.5 Millionen Euro abräumte, sah der Lebenstraum jedoch ungewöhnlicher aus: Er unterstützte seinen Lieblings-Fußballverein Odd Grenland, indem er in einen Nationalspieler für den Verein investierte.

Um Ihre eigenen Träume zu erfüllen, haben Sie diese Woche wieder die Chance auf Millionen bei Eurojackpot. Tippen Sie Ihre Zahlen für die 15 Millionen Euro noch bis diesen Freitag entweder online oder an jeder Annahmestelle.

Diese Woche bei Eurojackpot: 37 Mio. Euro + 5 Mio. Euro

Diese Woche bei Eurojackpot: 37 Mio. Euro + 5 Mio. Euro

Es ist eine aufregende Woche bei Eurojackpot – der Jackpot ist für die Ziehung am Freitag nochmals angestiegen und liegt jetzt bei beeindruckenden 37 Millionen Euro, und zusätzlich hat sich im 2. Rang ein zweiter Jackpot von ganzen 5 Millionen Euro angesammelt. Wer sich fragt, wie es zu dem zweiten Jackpot kommt, ist hier genau richtig.

Diese Jackpot-Runde ist eine besondere, denn nicht nur sind mittlerweile vier Ziehungen in Folge vergangen, in denen der Jackpot nicht geknackt wurde. Zusätzlich wurde nun auch drei Ziehungen lang kein Gewinn in der 2. Gewinnklasse erzielt.

Normalerweise liegen die Gewinne im 2. Rang im sechsstelligen Bereich – der durchschnittliche Gewinnbetrag für fünf Richtige und eine Eurozahl lag in den letzten 12 Monaten bei rund 600.000 Euro. Zuletzt gab es am Freitag, den 14. Juli Gewinner in der 2. Gewinnklasse: drei Spieler – darunter zwei Deutsche – gewannen über 400.000 Euro.

Gibt es in einer Gewinnklasse bei einer Ziehung keinen Gewinner, legen die Eurojackpot-Regeln fest, dass die Gewinnausschüttung dieser Gewinnklasse in der nächsten Ziehung derselben Gewinnklasse hinzugefügt wird. So kann sich die Gewinnausschüttung in jeder Gewinnklasse um einiges erhöhen, wenn es dort keinen Gewinner gibt.

Bei so hohen Gewinnbeträgen wie sie im 2. Rang vorkommen, steigt die Gewinnausschüttung schnell in Millionenhöhe. So gab es am Freitag, den 28. Juli bereits über 2.5 Millionen Euro zu knacken, was für den 4. August auf über 3.9 Millionen Euro anstieg und nun bei 5 Millionen Euro liegt.

Es gibt bei Eurojackpot mit den 37 Millionen Euro, die diesen Freitag im Jackpot warten, nicht nur den größten Jackpot Europas, sondern die 5 Millionen im 2. Rang überragen zusätzlich noch den Jackpot beim 6aus49-Lotto, der jetzt bei 4 Millionen Euro liegt.

Deutsche Lottospieler haben also diese Woche beste Gewinnmöglichkeiten und voraussichtlich wird es in dieser Runde mehr als einen glücklichen Gewinner geben, der sich diesen Sommer mit Millionen auf dem Konto am Luxuspool ausruhen kann!

Jetzt Eurojackpot online spielen

1.000. Großgewinner bei Eurojackpot

1.000. Großgewinner bei Eurojackpot

Fünf Jahre Eurojackpot – fünf Jahre Erfolg auf ganzer Linie. Bei der Ziehung am Freitag feierte Eurojackpot seinen tausendsten Großgewinner. Es sind nicht nur die einzigartigen Riesenjackpots, die es wöchentlich europaweit Millionen von Spieler zu Eurojackpot zieht, auch die zahlreichen Gewinne in sechsstelligen Bereichen macht die Gemeinschaftslotterie so attraktiv.

Bei der letzten Ziehung wurde der Jackpot zwar nicht geknackt, doch gab es weit über eine halbe Million Gewinner in allen Gewinnklassen (genau 619.962 Gewinner). Darunter konnten sogar neun Großgewinne – Gewinnsummen von über 100.000 Euro – erzielt werden: Fünf Spieler gewannen für fünf Richtige und eine Eurozahl rund 246.000 Euro (zwei Dänen, ein Spanier, ein Niederländer und ein deutscher Spieler aus NRW) und vier Spieler erhielten für fünf Richtige rund 108.000 Euro (zwei Spieler aus der Slowakei und jeweils ein Spieler aus Finnland und Schweden).

Seit Beginn der Lotterie im Jahr 2012 gibt es im Durchschnitt statistisch gesehen bei Eurojackpot pro Jahr 200 Großgewinner – das sind wöchentlich vier Großgewinner. Dazu kommentierte Andreas Kötter, Chairman von Eurojackpot: “Eine beeindruckende Gewinnerbilanz. Woche für Woche nehmen mehr Tipper am Eurojackpot teil. Ein besonders glückliches Händchen haben die Spieler aus Deutschland mit ihren Glückszahlen”.

Das hat die Freitagsziehung mit neun Gewinnern wieder bestätigen können. Auch wenn es diesmal jedoch nur ein deutscher Spieler aus NRW in die 2. Gewinnklasse schaffte, stammen durchschnittlich etwa die Hälfte aller Großgewinner aus Deutschland. Und auch bei den Jackpot-Gewinnern liegt Deutschland vorne. Allein in diesem Jahr gab es bereits fünf deutsche Jackpot-Gewinner, gefolgt von jeweils einem Jackpot-Gewinner aus den Niederlanden, Ungarn und Dänemark.

Eurojackpot lädt also nicht nur Spieler europaweit jede Woche aufs Neue zum Träumen ein, sondern ermöglicht auch wöchentlich, dass Träume tatsächlich in Erfüllung gehen können. Diese Woche warten bereits wieder enorme 21 Millionen Euro im Jackpot. Für die Chance, die Millionen zu knacken, oder für einen bemerkenswerten Gewinn in einer der nächstniedrigen Gewinnklassen, können Sie noch bis Freitag Ihre Zahlen tippen. Führen Sie die deutschen Erfolge weiter!

Eurojackpot jetzt online spielen

Eurojackpot geknackt – jetzt neue Runde mit 10 Mio. Euro!

Eurojackpot geknackt – jetzt neue Runde mit 10 Mio. Euro!

Bei Eurojackpot hatten sich am Freitag sensationelle 50 Millionen Euro angesammelt, womit der Freitagabend in ganze Europa mit Hochspannung erwartet wurde. Und tatsächlich schaffte es diesmal jemand, den riesigen Pott zu knacken! Ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz tippte alle sieben Gewinnzahlen richtig und räumte die Millionen allesamt ab.

Erfolg in allen Rängen

Nicht nur gab es einen Glückstreffer in der 1. Gewinnklasse, auch in den restlichen 11 Gewinnklassen gab es jede Menge Gewinner. In der 2. Gewinnklasse gewannen sieben Spieler, denen nur eine der Eurozahlen zum Jackpot-Gewinn fehlte, mit sechs Richtigen rund 228.000 Euro – drei der Gewinner waren Deutsche. In der 3. Gewinnklasse schafften es sogar 37 Spieler zum Erfolg: Sie alle tippten fünf Richtige und räumten damit rund 15.200 Euro ab und es waren sogar ganze 21 deutsche Gewinner darunter. Insgesamt schafften es über 720.000 Spieler zu einem Gewinn bei Eurojackpot.

Was wissen wir über den Hauptgewinner?

Der Gewinner der 50 Millionen hat sich bisher noch nicht bei Lotto Rheinland-Pfalz gemeldet, doch folgende Informationen sind über den Glückstipper bekannt:

  • Er spielte in einer Annahmestelle und ohne Kundenkarte: Deshalb kann er nicht von der Lotterie kontaktiert werden, sondern muss sich selbst in der Hauptzentrale melden, wo sein Tippschein dann überprüft wird und alle weiteren Schritte vorgenommen werden. Meldet der Gewinner sich nicht innerhalb von drei Jahre, verjährt der Gewinn.
  • Er setzte rund 20 Euro ein: Für 20 Euro gab es eine Rendite von 50 Millionen Euro – nicht schlecht!
  • Er spielte einen sogenannten “Copy-Tipp”: Das bedeutet, er spielte mit dem gleichen Schein, mit dem schon in der Vorwoche spielte – ein voller Erfolg!

Dieser Riesengewinn ist der größte Lottogewinn aller Zeiten in Rheinland-Pfalz, womit sich Geschäftsführer Jürgen Häfner besonders freute: “Wir sind froh, dass nun auch ein Tipper oder eine Tipperin aus unserem Bundesland den Eurojackpot geknackt hat. Schließlich war Rheinland-Pfalz das erste deutsche Bundesland, das im Jahr 2012 die Genehmigung für diese neue Lotterie erteilt hat”. Er führte fort, “Wir waren also Vorreiter bei diesem Produkt, das den europäischen Gedanken in Reinkultur lebt: Neben Deutschland nehmen 16 weitere Länder an dieser Lotterie teil – von Schweden über Italien bis nach Tschechien oder Lettland”.

Es wird also allen Spielern aus Rheinland-Pfalz nachdrücklich geraten, noch einmal Ihre Spielscheine zu überprüfen – schließlich wollen Sie sicherlich nicht unwissentlich auf über 50 Millionen hocken!

Wie geht es weiter

Bei Eurojackpot geht es jetzt wie gewohnt weiter: mit einem frisch aufgestockten Jackpot in zweistelliger Millionenhöhe natürlich! Diese Woche warten 10 Millionen Euro auf einen Gewinner – das ist Ihre Chance, groß abzuräumen.

Eurojackpot jetzt online spielen

Eurojackpot + Eurovision = ein Traumpaar!

Eurojackpot + Eurovision = ein Traumpaar!

Am kommenden Wochenende steht eine europäische Mega-Feier an, denn es finden europaweit gleich zwei aufregende Ereignisse statt: am Freitag werden bei Eurojackpot die Gewinnzahlen für die 32 Millionen Euro gezogen und am Samstag geht es dann gleich weiter mit dem Eurovision Song Contest! Die Begeisterung, die Eurojackpot- und Eurovision-Fans dabei aufbringen, zeigt, dass Europa Spaß macht – und diese Woche im Doppelpack.

Eurojackpot bring Europa jede Woche zusammen

Wie europäische Kooperation funktioniert, zeigt Eurojackpot seit März 2012 jede Woche immer wieder aufs Neue. Die Gewinnzahlen werden in Helsinki gezogen und die Quoten werden in Deutschland und Dänemark ausgewertet. Hinter den Kulissen arbeiten die Lotteriegesellschaften 17 europäischer Teilnehmerländer zusammen, um die Ziehungen zu ermöglichen. Eurojackpot steht rund 270 Millionen Spielern zur Verfügung: die Teilnehmerländer sind Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, die Niederlande, Lettland, Litauen, Norwegen, Schweden die Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn. Millionen von Spieler quer durch Europa fiebern dann Freitagabends mit, wenn die Gewinnzahlen gezogen werden, denn Freitag ist in Europa Eurojackpot-Tag!

Eine riesige europäische Schlagerparty steht an

Am Samstag ist es soweit: Das Eurovision-Finale steht in Kiew an! Der Eurovision Song Contest – auch ESC genannt – findet seit 1956 jährlich statt und wird von Millionen von Europäern mit großer Begeisterung gefeiert. Eurovision war eine der ersten europäischen Institutionen, die Ost- und Westeuropa vereinte, und wurde im Laufe der Jahre zu einer bunten und exzentrischen Show, bei der oftmals schillernde Figuren um den 1. Platz singen und tanzen – wer könnte zum Beispiel jemals die österreichischen Anwärterin Conchita Wurst von 2016 vergessen? Der ESC hat eine riesige länderübergreifende Fangemeinschaft, bei der es, im Gegensatz zur politischen Union, einfach nur um Spaß geht. Das perfekte Jahresereignis, das, genau wie Eurojackpot, Europa in den Mittelpunkt stellt, und nur durch die vielen Teilnehmerländer so möglich ist.

Nicht nur die Gewinner zählen

Wie auch bei Eurovision steht bei Eurojackpot der Spaß an erster Stelle. Die riesigen Jackpots, die bis auf 90 Millionen Euro ansteigen können, sind natürlich auch ein Anreiz, schließlich schafft es keine Staatslotterie alleine, jede Woche Jackpots im zweistelligen Millionenbereich anzubieten. Eurojackpot bringt jede Woche Millionen Europäer zum Träumen – und regelmäßig werden dann auch tatsächlich Träume wahr, wenn es wieder ein glücklicher Spieler schafft, den begehrten Jackpot zu knacken. Allein in diesem Jahr gab es bei Eurojackpot bereits acht Jackpot-Gewinner, darunter ein Finne, der im April ganze 86 Millionen Euro abräumte.

Diese Woche warten lebensverändernde 32 Millionen Euro im Jackpot und wer die am Freitag knackt, der kann am Samstag so richtig feiern, und das nicht nur die Eurovision!

Eurojackpot jetzt online spielen

Mega-Jackpot weg – so geht es bei Eurojackpot jetzt weiter!

Mega-Jackpot weg – so geht es bei Eurojackpot jetzt weiter!

In den letzten Wochen ist der Jackpot bei Eurojackpot zu einem echten Mega-Jackpot angewachsen: ganze 86.9 Millionen Euro hatten sich am Karfreitag angesammelt und warteten auf einen Gewinner. Die Ziehung enttäuschte nicht: ein finnischer Spieler schaffte es, alle sieben Gewinnzahlen richtig zu tippen und räumte den gesamten Riesenjackpot ab.

Die größten Jackpots des Landes

Der Gewinn war ein Historischer, denn er geht in die Geschichte Eurojackpots als zweithöchster Jackpot aller Zeiten ein. Der höchste Jackpot aller Zeiten lag bei 90 Millionen Euro, was gleichzeitig die Obergrenze ist – höher geht also nicht. Zweimal erst gingen die gesamten 90 Millionen an jeweils nur einen Gewinner- ein Tscheche knackte ihn am 15. Mai 2015 und ein Deutscher am 14. Oktober 2016. Mit dem deutschen Gewinner der 90 Millionen schrieb Eurojackpot deutsche Lottogeschichte, denn es war der größte Lottogewinn aller Zeiten in Deutschland – der zweitgrößte Gewinn wurde ebenfalls bei Eurojackpot erzielt, als am 29. Juli 2016 ein Hesse 84.8 Millionen Euro knackte.

Doch Eurojackpot schreibt nicht nur in Deutschland Geschichte. Für Finnland sind die 86.9 Millionen Euro von Freitag der größte Lottogewinn aller Zeiten. Zuvor war das ebenfalls wieder ein Eurojackpot-Jackpot: Am 10. Oktober 2014 knackte ein Finne bei Eurojackpot 61.1 Millionen Euro. Insgesamt war dies bereits der 11. Jackpot, der aus der beliebten europäischen Lotterie an Finnland geht.

Vorzeigejackpot 2017

In diesem Jahr ist der Jackpot von Freitag sogar mit Abstand der Höchste, denn zuvor betrug der höchste Jackpotgewinn des Jahres rund 22.5 Millionen Euro, die an zwei Gewinner des Jackpots von rund 45 Millionen Euro im Februar gingen. Doch es war nur eine Frage der Zeit, bis Eurojackpot wieder aufholte und mit einem Riesenjackpot glänzen konnte. Schließlich ist Eurojackpot durch den Zusammenschluss von 17 Teilnehmerländern in Europa mit der EuroMilllions-Lotterie, an der Deutschland nicht teilnimmt, die größte Lotterie und bietet Jackpots, die weitaus höher liegen als die der Staatslotterien.

Im Gegensatz zu vielen Staatslotterien liegt der Mindestbetrag der Jackpots bei Eurojackpot schon bei beeindruckenden 10 Millionen Euro. Wird ein Riesenjackpot also geknackt, dann fällt der darauffolgende Jackpot wieder auf den Mindestbetrag.

Warum sich Eurojackpot spielen lohnt

Diese Woche liegen im Jackpot beim deutschen 6aus49 Lotto übrigens ebenfalls 10 Millionen Euro – doch wo lohnt es sich eher, mitzuspielen? Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim 6aus49 Lotto für den Jackpot, den man mit 6 Richtigen und einer Superzahl knackt, liegt bei rund 1 zu 139.800.000. Bei Eurojackpot beträgt die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Jackpot, der mit 5 Richtigen und 2 Eurozahlen geknackt wird, rund 1 zu 95.000.000 – das ist weitaus besser.

Selbst in der untersten Gewinnklasse ist die Gewinnwahrscheinlichkeit bei Eurojackpot noch besser als beim traditionellen Lotto: beim 6aus49 beträgt sie 1 zu 76 mit einem festen Gewinnbetrag von 5 Euro und bei Eurojackpot beträgt sie um einiges bessere 1 zu 42 mit einem durchschnittlichen Gewinnbetrag von rund 10 Euro.

Es ist also durchaus wahrscheinlicher, dass Sie den Jackpot bei Eurojackpot knacken – kein Wunder also, dass Eurojackpot in Deutschland immer mehr an Beliebtheit zunimmt!

Jetzt Eurojackpot spielen

Das wussten Sie noch nicht über die Eurojackpot-Ziehung!

Das wussten Sie noch nicht über die Eurojackpot-Ziehung!

Jede Woche fiebern Millionen Spieler in ganz Europa um die Eurojackpot-Gewinnzahlen und das bedeutet für die meisten Spieler, die heiß erwarteten Zahlen aufzurufen, sobald sie feststehen. Wenige Spieler wissen, wie die Ziehung am Freitagabend tatsächlich abläuft. Deshalb geben wir einen Einblick, was sich Freitagabends bei Eurojackpot abspielt.

Die Ziehung

Die Gewinnzahlen werden jeden Freitagabend in Helsinki in einem Fernsehstudio unter Polizeiaufsicht gezogen. Im finnischen Fernsehen werden sie dann live übertragen – Deutschland hat leider keine Lizenz, die Ziehung live zu übertragen.

Die Kugeln

Die 5 aus 50 Gewinnzahlen werden vom Eurojackpot-Ziehungsgerät “Venus” ermittelt und das etwas kleinere Ziehungsgerät “Pearl” zieht nach den Hauptzahlen die 2 aus 10 Eurozahlen. Dabei mischen die Lostrommeln die Kugeln per Luftdruck.

Es sind 60 gelbe Styropor-Kugeln, die 4 Gramm wiegen und einen Durchmesser von 4.5 Zentimetern haben. Zu Sicherheit gibt es noch zwei Sätze Ersatzkugeln und alle Kugeln werden alarmgesichert in einem Koffer im Tresor gelagert.

Und nach der Ziehung?

Die Gewinnquoten, stehen schon kurz nach der Ziehung fest – dank leistungsfähiger IT-Struktur und mit Kooperation aller Teilnehmerländer. Im westfälischen Münster laufen die Fäden zusammen. Die Daten aller Mitspieler werden von den beteiligten Lotteriegesellschaften dorthin übermittelt und jede einzelne Spielkombination wird vor der Ziehung kontrolliert und gespeichert. Schon Minuten nach der Ziehung wissen die Mitarbeiter im Kontrollzentrum deshalb bereits, ob der Jackpot geknackt wurde. Und dann werden die Daten natürlich schnellstens veröffentlicht, so dass alle Spieler die Zahlen und Quoten aufrufen können.

Wird der Jackpot nicht geknackt, steigt er weiter an. Und mit steigendem Jackpot wächst dann auch in ganz Europa wieder die Spannung. Für diesen Freitag haben sich mittlerweile beeindruckende 60 Millionen Euro im Jackpot angesammelt – das ist doch durchaus einen Tipp wert!

Jetzt Eurojackpot online spielen

Mit Glücksbringer zum Eurojackpot-Glück

Mit Glücksbringer zum Eurojackpot-Glück

Die meisten Lottospieler haben einen persönlichen Glücksbringer, mit dessen Hilfe sie irgendwann hoffentlich zum großen Lottoglück gelangen. Und der sieht für jeden anders aus – vielleicht ist es das vierblättrige Kleeblatt für den einen, oder besondere Zahlen auf dem Tippschein für den anderen. Und wie sieht es damit in den Karnevalstagen aus?

Jede Region ist unterschiedlich

Laut einer Umfrage im Auftrag von WestLotto glauben besonders junge Mensche an Glücksbringer: über 58% der jüngeren Menschen glauben an Symbole und Rituale, die ihnen Glück bringen sollen. Dabei glauben Menschen im Süden Deutschlands besonders an religiöse Symbole. Im Osten dagegen setzt man auf Rituale wie “auf’s Holz klopfen” und im Norden Deutschland scheint positiver Zuspruch zu helfen – das norddeutsche “toi toi toi” verhilft den Nordlichtern zum Glück.

Närrisches Lottoglück

Gerade in den Narrentagen stellt sich die Frage, wie es mit dem närrischen Lottoglück aussieht. Auch die Jecken glauben nämlich an die Kraft der Glücksbringer: letztes Jahr zum Beispiel hatten Prinz Frank II. und Prinzessin Steffi I. beim Karneval im Landtag in Düsseldorf bei jedem Autritt Ihren Lottoschein mit dabei. So hoffen die beiden, dass die jecken Tage ihrem Lottoglück auf die Sprünge hilft. Dass es in diesen Tagen durchaus zum Lottoglück kommen kann, zeigten dann die Eurojackpot-Gewinner tatsächlich am 12.02.2016: Letztes Jahr knackten nämlich in der Karnevalswoche zwei Spieler die 2. Gewinnklasse, in der 1.112.879,80 Euro lagen. Und die beiden Gewinner stammten aus den Karnevals-Hochburgen Hessen und Baden-Württemberg.

Ist damit bewiesen, dass Fortuna den Narren gerne zur Hilfe kommt? Wer dieses Jahr versuchen möchte, sich das Glück der Narrentage zu Nutzen zu ziehen – oder wer es in einem ruhigeren Teil Deutschlands einfach mit seinem ganz persönlichen Glücksbringer versuchen will – der kann diesen Freitag um ganze 23 Millionen Euro im Eurojackpot tippen. Na dann, ran an den Tippschein und gucken, was passiert!

Eurojackpot jetzt online spielen

Tipps für den Eurojackpot-Erfolg

Diese Woche ist der Jackpot bei Eurojackpot mit 15 Millionen Euro gefüllt und das ist genau die richtige Gelegenheit, ein paar kluge Spieltipps anzuwenden, um die Millionen zu erbeuten. Bei einem – für Eurojackpot – etwas niedrigeren Jackpotbetrag haben Sie nämlich beste Chancen und hier erklären wir, warum:

Natürlich ist die Gewinnwahrscheinlichkeit in den einzelnen Gewinnklassen bei Eurojackpot immer gleich, egal wie hoch die Jackpots liegen. Für den Jackpot steht sie bei rund 1 zu 95 Millionen. Doch eines ändert sich von Ziehung zu Ziehung, und das ist die Gewinnquote. Die Gewinnbeträge werden in den Gewinnklassen durch die Anzahl der Gewinner geteilt, also fällt der Gewinn für jeden Spieler niedriger aus, je mehr Spieler gewinnen.

Da bei niedrigen Jackpots generell weniger Spieler spielen, haben Sie tatsächlich eine höhere Chance, einen größeren Gewinn zu erzielen als bei einem Riesenjackpot. Ein höherer Jackpot bedeutet nämlich nicht immer auch ein höherer Gewinn: Am 6. Januar knackten beispielsweise gleich fünf Spieler den 90-Millionen-Euro-Jackpot, womit jeder Gewinner nur 18 Millionen Euro erhielt. Es nahmen an der Ziehung mit den 90 Millionen im Jackpot ganze 37 Millionen Spielscheine teil – letzte Woche waren es im Gegensatz dazu nur rund 15 Millionen Spielscheine. Zwar schaffte es niemand den Jackpot zu knacken, doch schafft es diese Woche ein Spieler, alle sieben Gewinnzahlen richtig zu tippen, erzielt dieser einen fast so hohen Gewinn wie die Gewinner des Jackpots von 90 Millionen Euro!

Und wie sieht es auf Ihrem Spielschein aus? Auch dort können Sie sich einen höheren Lottogewinn sichern, indem Sie Ihre Zahlen schlau tippen: Vermeiden Sie Geburtsdaten und andere Jahrestage. Denn die Zahlen bis 31 (Tage im Monat) und bis 12 (Monate im Jahr) werden von vielen Spielern getippt. Das gleiche gilt für Muster auf dem Spielschein – Linien, Quadrate und andere geometrische Formen gilt es zu vermeiden. Möchten Sie hoch gewinnen, tippen Sie Zahlen, die andere Spieler nicht tippen, denn dann müssen Sie sich Ihren Gewinnbetrag nicht teilen.

Damit sollte Ihnen Ihrem Eurojackpot-Glück nun nichts mehr im Wege stehen – mit ein bisschen Hilfe von Fortuna könnte diese Woche ihre Glückswoche werden. Und das können Sie natürlich nur herausfinden, wenn Sie auch mitspielen!

Jetzt Eurojackpot online spielen

29 Millionen Euro im Eurojackpot

29 Millionen Euro im Eurojackpot

Diese Woche sind 29 Millionen Euro im Eurojackpot und morgen werden endlich die Gewinnzahlen gezogen. Dann stellt sich heraus, wohin die Millionen gehen oder ob der Jackpot für die nächste Woche weiter ansteigt.

eurojackpot_29-Millionen

Nachdem der Jackpot im vergangenen Monat bis auf die 90 Millionen-Grenze kletterte, liegt er diesen Monat vergleichsweise niedrig. Mittlerweile wurde er jedoch schon drei Ziehungen in Folge nicht geknackt – er steigt also langsam aber stetig in die Höhe! Bis Freitagabend kann noch mitgetippt werden, und dann tritt vielleicht schon ein Gewinner mit den 29 Millionen von heute auf morgen in den Club der Multimillionäre ein…wir wünschen allen Mitspielern viel Glück!

Eurojackpot online tippen