Was macht Finnland bei Eurojackpot so erfolgreich?

Was macht Finnland bei Eurojackpot so erfolgreich?

Diese Woche -genauer gesagt am 6. Dezember – feierte Finnland seinen 100. Geburtstag. Da lohnt es sich das nördliche Eurojackpot-Teilnehmerland einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn bei Eurojackpot ist Finnland außerordentlich erfolgreich – man könnte fast meinen, die großen Jackpots gehen immer nach Finnland.

Das Eurojackpot-Glück der Finnen

Der letzte große Jackpot bei Eurojackpot wurde am 20. Oktober in Finnland geknackt (rund 41 Millionen Euro) und am 7. Juli knackte ebenfalls ein Finne rund 46 Millionen Euro. Im Juli gewann eine finnische Spielgemeinschaft aus drei Spielern sogar ganze 87 Millionen Euro.

Insgesamt konnte Finnland bei Eurojackpot schon 15 Jackpotgewinner feiern und hat damit nach Deutschland die höchste Anzahl von Hauptgewinnern bei der europäischen Lotterie. Allein in diesem Jahr wurden schon vier Jackpots allein in Finnland geknackt – nur übertroffen von Deutschland mit acht Jackpots. Für ein Teilnehmerland mit vergleichsweise wenigen Einwohnern, hat Finnland bei Eurojackpot überdurchschnittlichen Erfolg. Können wir uns etwas von den Finnen abgucken?

Überdurchschnittliche Erfolgsquote in Finnland

In Deutschland ist eine hohe Gewinnquote bei Eurojackpot zu erwarten, schließlich ist es mit Abstand das bevölkerungsreichste Teilnehmerland. Finnlands Bevölkerung ist jedoch weitaus geringer, und übertroffen von einer Reihe von Teilnehmerländern wie Italien, Spanien, Polen, die Niederlande, Tschechien, Ungarn, Schweden, Dänemark und der Slowakei. Damit hat Finnland eine überdurchschnittliche Erfolgsquote. Denn die restlichen Teilnehmerländer mit mehr Einwohnern als Finnland konnten bisher bei Eurojackpot ein bis zwei Jackpotgewinne erzielen – Dänemark ist da mit vier Hauptgewinnern am erfolgreichsten, doch reicht noch lange nicht an den finnischen Erfolg heran.

Doch ist dies nicht einfach nur ein Wunder und auch sind die Finnen nicht unbedingt mehr vom Glück gesegnet als andere Spieler. Ein Grund für den Erfolg ist die Beliebtheit der Lotterie im Land. Die Hauptstadt Helsinki ist der Ort der Ziehung, denn dort werden jeden Freitagabend in einem TV-Studio die Gewinnzahlen gezogen.

Den Erfolgsgründen der Finnen auf der Spur

Eurojackpot steht damit in Finnland viel mehr im Fokus der Öffentlichkeit und hat einen riesigen Bekanntheitsgrad im Land. Die Finnen spielen Eurojackpot mit großer Begeisterung und je beliebter und bekannter die Lotterie im Land ist, desto mehr Spieler gibt es auch. Gibt es dann eine hohe Anzahl von Spielern, gibt es auch eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit für die Spieler bei den Ziehungen. Außerdem ist Finnland – wie Deutschland – schon seit der ersten Ziehung mit dabei, während andere Länder erst später hinzu kamen, zuletzt Polen im September diesen Jahres.

Gleiche Chancen für Alle

Die Gewinnchance bleibt natürlich für alle Spieler dieselbe, egal wo die Ziehung stattfindet, wie lange das Land schon Teilnehmerland ist oder wie beliebt die Lotterie im Land ist. Wo der Jackpot heute Abend hingeht, steht noch in den Sternen, doch eins steht fest: Nur wenn Sie mitspielen, haben sie eine Gewinnchance!

Wählen Sie jetzt Ihre Zahlen für die 15 Millionen Euro im Jackpot, und heute Abend nach der Ziehung können Sie dann die Gewinnzahlen auf der Gewinnzahlen-Seite überprüfen.

Eurojackpot jetzt online spielen

Polen wird neuestes Eurojackpot-Teilnehmerland

Polen wird neuestes Eurojackpot-Teilnehmerland

Der Kongress der Europäischen Lotterien hat jetzt bestätigt, dass es ein weiteres Teilnehmerland bei Eurojackpot geben wird: ab September wird Polen das neueste Mitglied bei der länderübergreifenden Lotterie.

Zur Zeit sind die 17 Teilnehmerländer bei Eurojackpot Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn. Zu so einer großen Anzahl von Teilnehmern kam es stetig, denn begonnen hatte die Lotterie im Jahr 2012 nur mit sieben Staaten: Deutschland, Finnland, Dänemark, Slowenien, die Niederlande, Estland und Italien. Das bisher letzte Mitglied war Slowenien, das im Oktober 2015 hinzu kam. Diesen September wird Polen also das 18. Teilnehmerland und sorgt damit für frischen Wind nicht nur in Polen selbst sondern auch bei Eurojackpot.

Der Kongress fand unter dem Motto “Neue Richtigen” (“New Directions”) statt, und der Vorsitzende der polnischen Lotteriegesellschaft Totalizator Sportowy,, Olgierd Cieślik erklärte in seiner Ansprache, dass es jeden Tag neue Gründe gebe, nach neuen Richtungen zu suchen. Er führte weiter fort, dass es die Kunden sind, die neue Fortschritte diktieren. Für Lottospieler in Polen sind das ohne Frage aufregende Nachrichten, denn es wird Ihnen eine Welt der Riesenjackpots eröffnen. Mit Jackpots von 10 bis 90 Millionen Euro hat Eurojackpot weitaus größere Jackpots als die einzelnen Staatslotterien der Mitgliedsländer.

Als neues Teilnehmerland wird Polen die viertgrößte Bevölkerung bei Eurojackpot haben, womit neben den üblichen erfolgreichen Ländern wie Deutschland und Finnland jede Menge Gewinner aus Polen erwartet werden können. Rund 37,96 Millionen Einwohner aus Polen werden dann eine Gewinnchance bei Eurojackpot haben. Das wird sicherlich im September zusätzliche Spannung in die Lotterie bringen.

Bis es soweit ist, geht es natürlich wie gewohnt weiter bei Eurojackpot – diese Woche mit 15 Millionen Euro im Eurojackpot. Wer noch nicht seine Zahlen getippt hat, kann das noch bis heute Abend nachholen. Die Gewinnzahlen finden Sie dann nach der Ziehung heute Abend auf der Gewinnzahlen-Seite.