Die Symbolkraft der Eurojackpot-Zahlen

Obwohl die Deutschen wohl eher als realistisch und verstandesmäßig gelten, haben viele doch insgeheim so ihre persönliche Glücksbringer und Glückszahlen. Und daran ist nichts falsch – schließlich ist sogar empirisch belegt, dass Glücksbringer bei Sportlern bessere Leistungen hervorbringen können.

Lesen Sie hier, welche Zahlen bei Eurojackpot die größte Symbolkraft haben – und finden Sie dann heraus, ob sie auch tatsächlich als Glückszahlen bei Eurojackpot vorkommen!

Die 4

In östlichen Kulturen gilt die Vier als Unglückszahl, da sie auf Chinesisch dem Wort Tod ähnlich klingt. Doch im Westen sieht es anders aus, denn die Pythagoreer nannten sie schon die “perfekte Zahl”. Sie kommt viel in der Natur vor, beispielsweise den Himmelsrichtungen und den Jahreszeiten – und natürlich ist das vierblättrige Kleeblatt der Inbegriff des Glücks.

Die 7

Die Sieben ist in fast allen Kulturen von Bedeutung. Schon in der Antike galt sie als Glückszahl, denn sie schien eine von den Göttern bevorzugte Zahl. Der Mondkalender basiert auf ihr, und auch die christliche Kirche machte sie sich zu Nutzen. Die Sieben ist überall zu finden: Die Tonleiter hat sieben Stufen, der Regenbogen sieben Farben, die Woche hat sieben Tage und sie kommt in zahlreichen Märchen und Legenden vor.

Die 12

Nicht nur ist die Zwölf ein Leitmotiv in der Bibel, sie kommt auch in den Stunden des Tages vor, den Monaten im Jahr und den Tierkreiszeichen. Die Zwölf steht für Vollkommenheit und Vollständigkeit und ist in vielen Kulturen heilig. Übrigens stehen auch die zwölf Sterne auf der Europaflagge dafür – nicht etwa wie oft gedacht für die Anzahl der Mitgliedsstaaten.

Die 13

Die 13 wird oft als Unglückszahl verschrien und es gibt sogar ein Wort für die irrationale Furcht der 13 – diese wird Triskaidekaphobie genannt. In vielen Flugzeugen wird auch die 13. Reihe ausgelassen, es geht direkt von der 12 auf die 14. Doch in Italien gilt die 13 als Glückszahl. Sie wird dort dem heiligen Antonius zugesprochen, dem Schutzheiligen verlorener Gegenstände, und gilt als glücksbringender Talisman. Die 13 war übrigens auch die erste Lottozahl, die in Deutschland gezogen wurde.

Kommen die Glückszahlen auch als Eurojackpot-Gewinnzahlen vor?

Geht es dann tatsächlich ran an die Zahlenwahl für Eurojackpot, sollten Sie allem Glück zum Trotz mit Überlegung vorgehen. Es wird geraten, Ihre Glückszahl in Ihre Zahlenwahl einzubringen, aber sich nicht nur auf Glückszahlen zu verlassen. Laut der Statistiken zu den Gewinnzahlen, ist die 19 die am häufigsten vorkommende Gewinnzahl (kam in 39 Ziehungen vor), gefolgt von der 7 und der 10, 14 und 18 (alle bisher 35 Mal gezogen). Die “unglückliche” 13 ist auch ganz oben auf der Liste der häufigsten Gewinnzahlen (34 Mal gezogen).

Beachten Sie auch, dass die Eurojackpot-Zahlen zwischen 1 und 50 liegen und die Eurozahlen zwischen 1 und 10. Es sollten also auch immer höhere Zahlen auf dem Tippschein zu finden sein!

Welche Zahlen dann tatsächlich am Freitagabend aus der Maschine rollen, steht jetzt noch in den Sternen. Doch sein Glück zu versuchen lohnt sich allemal – schließlich warten beeindruckende 15 Millionen Euro im Jackpot!

Jetzt Eurojackpot spielen